• Rocco Clark

#Audible: 100.000 neue Podcasts

Die US-Hörbuch-Plattform Audible erweitert bald ihr Podcast-Angebot um etwa 100.000 individuelle Kanäle mit fünf Mio. Episoden.

Foto: Unsplash.com/@firmbee

Laut der Amazon-Tochter sollen die neuen Inhalte sowohl für User mit als auch ohne Konto kostenlos zur Verfügung stehen. Die Podcasts sollen vor allem neue Anwender für den Audible-Bezahlservice anlocken, der mehr als 200.000 Hörbücher enthält.


"Hochwertige Erzählungen"


Mit den neuen Podcasts will Audible "als Anbieter von hochwertigen Audio-Erzählungen und Unterhaltung bekannt werden", zitiert "TechCrunch" das Unternehmen. Zu den US-Podcasts, die der Konzern für sich gewinnen konnte, gehören unter anderem "Conan O'Brien Needs a Friend" oder "This American Life".


Audible hat auf dem Podcast-Markt starke Konkurrenz. Die Musik-Streaming-App hat momentan etwa eine Mio. verschiedene Kanäle im Angebot, Apple hat sogar 1,5 Mio. Podcasts. Unternehmen setzen derzeit stark auf diese Sparte und versuchen, möglichst viele Alleinstellungsmerkmale zu haben. Beispielsweise arbeitet Spotify seit September an Umfragen innerhalb der Live-Sendungen.


Neue Anwender anlocken


Neben den Podcasts versucht Audible auch neue User mit billigeren Angeboten anzulocken. Im Sommer ist in den USA das neue Abonnement "Audible Plus" gestartet, mit dem Anwender für 7,95 Dollar im Monat bestimmte Inhalte hören können. Der Premium-Service kostet dagegen 14,95 Dollar, allerdings sind bei Audible Plus keine Hörbuch-Downloads möglich.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen