• Silke Rech

#Bügeln – So wird’s leichter

„Das bisschen Haushalt macht sich von allein…“ – Ganz so ist es dann doch nicht, denn die Textzeile eines alten Schlagers von Johanna von Koczian ist ironisch gemeint.


Bügeln gehört im Haushalt bei den Meisten nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen. Man kann sich aber mit ein paar Tipps die Arbeit erleichtern.

  • Mit nicht zu hoher Schleuderzahl waschen, denn je schneller die Maschine schleudert, desto faltenanfälliger ist die Wäsche. Eine niedrigere Schleuderdrehzahl schont außerdem die Kleidung.


  • Die Wäsche sollte nicht ewig in der Waschmaschine liegen und sofort aufgehängt werden. Vor dem Aufhängen gut schütteln, glatt streichen, bzw. glatt ziehen und unter Spannung aufhängen.


  • Wer einen Trockner verwendet, den direkt ausräumen, wenn er fertig ist. So ist die Wäsche noch warm und lässt sich beim Zusammenlegen mit der Hand glatt streichen.


  • Ein weiterer Effekt im Trockner: Ein Kleidungsstück mit Eiswürfeln in den Trockner legen und 5 Minuten heiß trocknen. Das Wasser verdampft und wirkt wie ein Dampfbügeleisen.


  • Wasserdampf bewirkt auch im Bad viel. Ein Kleidungsstück auf einen Bügel im Bad hängen, der Wasserdampf löst die Falten.

Gutes Gelingen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter