#ChickenNuggets aus dem 3D-Drucker?

US-Fast-Food-Riese will Produkt aus Hühnerzellen printen - Nachhaltiger als klassische Variante


Foto: Unsplash // Aleks Dorohovich

Die US-Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) will künftig Chicken Nuggets im Labor per 3D-Drucker herstellen. Dafür arbeitet das Unternehmen mit der russischen 3D Bioprinting Solutions zusammen. Dessen Forscher sollen die Nuggets aus Zellen von Hühnern und Pflanzen erzeugen.


"Original so nahe wie möglich"


"Die Nuggets werden dem originalen KFC-Produkt sowohl in Sachen Aussehen als auch Geschmack so nahe wie möglich kommen. Ihre Produktion wird umweltfreundlicher sein als die von gewöhnlichem Fleisch", heißt es von KFC. Dem Unternehmen zufolge soll das Endprodukt schon im Herbst 2020 zum Test bereitstehen.


Bei der Produktion der Nuggets kommt das Fleisch der Tiere kaum zum Einsatz. Lediglich die Zellen von Hühnern werden benötigt, um das Produkt im 3D-Drucker per Bioprinting herzustellen. KFC versorgt 3D Bioprinting Solutions mit den nötigen Gewürzen, um den Geschmack der gewöhnlichen Chicken Nuggets zu rekonstruieren.


Ziel nachhaltigere Alternative


KFC will mit dem neuen Produkt eine nachhaltigere Alternative zum üblichen Fast-Food-Angebot bieten. Nuggets aus dem 3D-Drucker sollen zwar dem Original ähneln, aber bestimmte Zusatzstoffe aussparen, die in der traditionellen Tierhaltung zum Einsatz kommen. Außerdem kommen die Hühner bei diesem Prozess nicht zu Schaden, heißt es.


Quelle: pte

Abonnieren Sie unseren Newsletter