#PlayStation4: Sony verdoppelt Games-Verkäufe

Exklusivtitel wie "The Last of Us Part II" sind Hits - Käufe in der Corona-Zeit am liebsten digital.



Die Videospiel-Verkäufe der Sony-Konsole PlayStation 4http://playstation.comhaben sich in der Corona-Zeit fast verdoppelt, wie aktuelle Zahlen des Herstellers zeigen. Im zweiten Quartal 2020 hat der japanische Tech-Konzern 91 Mio. Games abgesetzt, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 83 Prozent bedeutet.


PlayStation 5 noch zum Fest


Trotz des großen Erfolges der altgedienten PlayStation 4 arbeitet Sony weiterhin an der Veröffentlichung der PlayStation 5, die noch dieses Jahr auf den Markt kommen soll. "Auch wenn Faktoren wie die Arbeit von zuhause aus oder internationale Reisebeschränkungen noch bestehen, setzen wir die nötigen Maßnahmen, um die neue Konsole noch zur Weihnachtszeit zu starten", heißt es von Sony.

Vor allem Sony-Exklusivtitel haben sich in der Corona-Zeit gut verkauft. Insgesamt 18,5 Mio. vertriebene Spiele wurden von dem Konzern selbst produziert. Im Vorjahreszeitraum lag die Zahl noch bei 11,7 Mio. Games. Besonders das postapokalyptische Action-Adventure "The Last of Us Part II" ist für diesen Erfolg verantwortlich.


Digitalverkäufe steigen massiv


Gamer kaufen PlayStation-Spiele am liebsten digital, insgesamt 74 Prozent wurden auf diesem Weg erstanden. Der Online-Service PS Plusverfügt mittlerweile über 44,9 Mio. Abonnenten. Gesunken sind allerdings die Verkäufe der Konsole selbst. Im zweiten Quartal 2020 hat Sony 1,9 Mio. Exemplare abgesetzt, im Vorjahreszeitraum waren es noch 3,2 Mio. Stück.

Abonnieren Sie unseren Newsletter