• Silke Rech

#TagderArbeit – was feiern wir heute eigentlich?

Heute ist der 1. Mai, der Tag der Arbeit!

Bei uns in Deutschland ist er ein gesetzlicher Feiertag, ursprünglich kommt er aber aus den USA.



Im Jahr 1886 begann in den USA am 1. Mai ein mehrtägiger Generalstreik. Die Streikenden wollten den 8-Stunden-Tag durchsetzen. In Chicago versammelten sich tausende Arbeiter, nach zwei Tagen eskalierte die Lage und mehrere Streikende wurden von der Polizei getötet. Am Folgetag fand eine Protestkundgebung statt, bei der durch eine Bombe und in Panik geratene Polizisten, die wild um sich schossen, zahlreiche Menschen ihr Leben verloren haben.


In Europa wurde am 1. Mai 1890 den Opfern gedacht. Dies war der erste „Tag der Arbeit“. Zahlreiche Arbeiter in Deutschland protestierten für bessere Arbeitsbedingungen.




Die Nazis machten 1933 den „Tag der Arbeit“ zum bezahlten „Nationalen Feiertag des deutschen Volkes“, ein Jahr später wurden die freien Gewerkschaften zerschlagen. Auch in der DDR war der „Tag der Arbeit“ ein Feiertag. Er hieß„Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen für Frieden und Sozialismus“.


Im Jahr der deutschen Einheit 1990 wurde 100-Jahre „Tag der Arbeit“ gefeiert. Der Tag ist in vielen Ländern gesetzlicher Feiertag. Er hat allerdings stark an seiner Bedeutung verloren. Für viele ist er kein Kampftag für Arbeitnehmerrechte mehr, sondern einfach ein freier Tag.