• Silke Rech

#VitaminD – Weniger Heuschnupfen durch das Vitamin

Mit dem Frühling beginnt die Heuschnupfenzeit. Viele Geplagte nehmen Nasensprays, Tabletten oder bleiben soweit es geht es im Haus.


Inzwischen gibt es Studien, dass Vitamin D vor Heuschnupfen schützen kann, wenn die Mutter es während der Schwangerschaft zu sich nimmt. Vitamin D kann im Körper selbst gebildet werden, wenn die Haut Sonnenlicht „tankt“. Das ist viel gesünder, als Präparate zu sich zu nehmen. Es gibt aber auch ein paar Lebensmittel, in denen Vitamin D enthalten ist: Eier, Lachs bzw. anderer fetter Fisch, Champions, Vollmilch bzw. andere vollfette Milchprodukte.


In einer Studie in den USA wurde festgestellt, bei der Schwangere ab dem ersten Schwangerschaftsdrittel und die Kinder bis zur Einschulung begleitet wurden, dass die Kinder bis zu 20 Prozent weniger Heuschnupfen bekamen, deren Mütter Vitamin D-haltige Nahrungsmittel zu sich genommen haben. Auch eine ältere Studie aus Japan gelangte zu diesen Erkenntnissen.


Endgültig erforscht ist das Ganze noch nicht. Die Wissenschaftler sind sich aber einig, dass gerade vollfette Milchprodukte unterstützen, um vor Heuschnupfen zu schützen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter