#YouTube wandert zunehmend auf den Fernseher

In den USA jeden Monat 100 Mio. Zuschauer - Screentime wird deutlich länger.


Foto: Unsplash (Loewe Technologies)

Jeden Monat schauen mehr als 100 Mio. US-Amerikaner auf ihrem Fernseher YouTube-Videos Der Plattform zufolge findet momentan eine massive Veränderung bei den Sehgewohnheiten des Publikums statt. War früher das Smartphone die beliebteste Art, Clips zu schauen, wenden sich viele heute den größeren Bildschirmen zu.


"Mehr zu bieten als Fernsehen"


"YouTube hat mehrere Vorteile gegenüber dem klassischen Fernsehen. Zuschauer sind ihre eigenen Programmchefs und es gibt Inhalte für jedes Nischenthema. YouTube hat auch Kindern und Jugendlichen viel mehr zu bieten als das gewöhnliche Fernsehprogramm", erklärt Stefan Caduff, Geschäftsleiter der Medienpsychologie-Institution SAPIA.


Foto: Unsplash (Christian Wiediger)

Das YouTube-Publikum schaut auf dem Fernseher mittlerweile deutlich länger. Die Screentime hat sich heuer im Vergleich zu 2019 um etwa 80 Prozent erhöht. Zuschauer haben auch um 250 Prozent mehr Zeit mit Live-Übertragungen auf YouTube verbracht als im vergangenen Jahr. YouTube-Mutter Google hat lange versucht, die Videoplattform auf größere Bildschirme zu bringen, was sich jetzt auszuzahlen scheint.


"In Pandemie noch populärer"

"Es ist möglich, dass YouTube auf dem Fernseher in der Coronavirus-Pandemie noch populärer wird. Kinder und Jugendliche waren im Lockdown wenig unterwegs und hatten keinen Grund, auf dem Smartphone zu schauen. Ein größerer Bildschirm ist immer besser. Außerdem macht es immer mehr Spaß, gemeinsam mit der Familie zu schauen", so Caduff.


Laut YouTube haben bestimmte Video-Themen im Lockdown massiv an Popularität gewonnen. Die Zahl der Klicks von Trainings-Videos hat sich verdreifacht. Auch Anleitungen zum Kochen sind sehr beliebt. Sie haben um 45 Prozent an Zuschauerzahlen gewonnen.


Mit Material von pte

Abonnieren Sie unseren Newsletter